OV Riemke
01.05.2016 19:43
Jahreshauptversammlung der CDU Riemke
„Riemke wird sich positiv entwickeln“

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der CDU Riemke standen Vorstandswahlen, die Diskussion der Verkehrssituation und  verschiedene neubauvorhaben.
Bei den Vorstandswahlen ergab sich eine gute Mischung aus Wiederwahl und Neuwahl von Vorstandsmitgliedern.

Wiedergewählt wurden Lothar Gräfingholt als Vorsitzender und Bernt Kuldszun als einer seiner Stellvertreter. Neu gewählt als Stellvertreterin wurde Fee Roth, die ebenso wie die neu gewählte Monika Czyz als Schriftführerin den Vorstand auch deutlich verjüngt.

In seinem Amt als Kassierer wurde Guido Endemann bestätigt, der zuvor einen positiven Kassenbericht vorgelegt hatte.

Schließlich wurden als Beisitzer gewählt: Renate Becker, Thomas Becker, Benedikt Gräfingholt, Stefan Gies und Heike Brauckhoff, die als Nachrückerin in der Bezirksvertretung Bochum – Mitte über ihre ersten Sitzungserfahrungen berichtete.

„Wir sind zuversichtlich, dass sich Riemke positiv entwickeln kann und wird. Als CDU werden wir –wie in der Vergangenheit – auch in Zukunft mit Anregungen und Initiativen dazu unseren Beitrag leisten“ erklärte der alte und neue Vorsitzende Lothar Gräfingholt am Ende seines Berichts.

In diesem hatte er zunächst auf das 70 jährige Jubiläum  des Ortsverbandes zurückgeblickt.
Der Schwerpunkt seiner Ausführungen befasste sich aber mit der Zukunft, sowohl mit den positiven als auch mit den problematischen Entwicklungen des Stadtteils Riemke.

Das Wohnbaugebiet Dorneburger Mühlenbach entwickelt sich inzwischen gut. Insbesondere junge Familien schaffen sich hier ein neues Zuhause in unmittelbarer  Nachbarschaft zum Grün- und Erholungsgebiet Zillertal /Tippelsberg.
Besonders positiv sieht Gräfingholt die Errichtung des Gesundheitszentrums im Herzen von Riemke an der Kreuzung Herner Straße/ Auf dem Dahlacker. Er hofft, dass  weitere Investoren durch dieses Projekt  auf den Standort Riemke aufmerksam werden.
Abgerundet  werden die positiven Entwicklungen durch den Neubau der Seniorenresidenz Riemke die den Standort Vorm Gruthoff/ Auf dem Dahlacker deutlich aufwerten wird.
Mit der problematischen Verkehrssituation an gleich mehreren Stellen will sich der Ortsverband im Rahmen einer Bürgerversammlung beschäftigen, um konzentriert Maßnahmen überlegen und Initiativen in die Wege leiten zu können.

Zurück