SBV Bochum-Nord
03.12.2017 17:48
CDU setzt sich für Straßensanierung in Bochum-Nord ein
Andreas Konze, Fraktionsvorsitzender

Aufgrund einer Anfrage der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Bochum-Nord hat die Verwaltung den Zustand der Hiltroper Landwehr erneut überprüft. Als Ergebnis dieser Überprüfung hat die Verwaltung entschieden, die Hiltroper Landwehr bereits in 2018 zu sanieren. Andreas Konze, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Bochum-Nord: „Es freut uns sehr, dass die Verwaltung die dringend erforderliche Sanierung der Hiltroper Landwehr auf 2018 vorzieht und diese nicht – wie ursprünglich geplant – frühestens 2020 vornimmt.“

In der Sitzung der Bezirksvertretung am 05.12.2017 beantragt die CDU zudem, dass die Verwaltung bis zum Sommer 2018 eine Überplanung der Hiltroper Straße erstellt. „Als CDU halten wir es für wichtig, dass die stark genutzte Hiltroper Straße bis zum Beginn des A43-Ausbaus zwischen Riemke und dem Kreuz Bochum fertig saniert ist. Eine Doppelbaustelle auf der A43 und der Hiltroper Straße würde zu einem Verkehrskollaps im Bochumer Norden führen“, so Andreas Konze. Auf CDU-Anfrage hatte die Verwaltung zuletzt mitgeteilt, dass der Zustand der Hiltroper Straße eine grundlegende Instandsetzung erfordert. Eine Durchführung der Instandhaltung zeitgleich mit dem Ausbau der A43 hatte die Verwaltung nicht ausgeschlossen.

Zurück