Lothar Gräfingholt, alter und neuer Vorsitzender
Lothar Gräfingholt, alter und neuer Vorsitzender
21.04.2012

Politik mit Herz UND Kopf

Ortsverband Riemke wählt Vorstand

Die Riemker CDU hat auf ihrer Jahreshauptversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde Ratsmitglied Lothar Gräfingholt in seinem Amt bestätigt.
 

Zu Stellvertretern wählte die Versammlung Heike Brauckhoff und Bernt Kuldszun. Den geschäftsführenden  Vorstand komplettieren Herbert Koß als Schriftführer und Herbert Bleß als Kassieren. Die Anzahl der Beisitzer wurde verkleinert aber erheblich verjüngt. Gewählt wurden: Renate Becker, Thomas Becker, Guido Endemann, Benedikt Gräfingholt und Torsten Bade.
 
Unmittelbar vor Beginn der heißen Phase des Landtagswahlkampfes konnte Gräfingholt einen sehr positiven Bericht über die Arbeit der Riemker Christdemokraten in den letzten zwei Jahren geben. Sein Fazit:“Wir machen Politik mit Kopf und Herz, so wie es auch die Landes CDU mit Norbert Röttgen an der Spitze tut .Herz allein reicht nicht“, so Gräfingholt.
 
Nach Fertigstellung der Herner Straße im Ortskern von Riemke galt die Aufmerksamkeit der Optimierung des Umfeldes.
 
Mit der Umstellung auf eine Grüne Welle für die Fußgängerampel am Riemker Markt kam die Verwaltung einem immer wieder von der Riemker CDU vorgebrachten Wunsch nach. Erst nach viel Druck ,auch durch eine Unterschriftenaktion der CDU hat die Verwaltung auf die Beschwerden der Riemkerinnen und Riemker wegen der zu glatten Bürgersteigplatten reagiert und diese angesäuert und damit stumpfer gemacht.
 
Nach wie vor völlig unbefriedigend ist dagegen die Ampelschaltung für Autofahrer, die auch auf dem neuen Stück der Herner Straße keine Grüne Welle vorfinden. Hier wird die CDU Riemke weiter auf Verbesserung drängen. Dies gilt insbesondere für den Kreuzungsbereich Herner Straße / A43 und den Übergangsbereich nach Herne.“Hier ist die Situation für alle Verkehrsteilnehmer also Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer nicht nur unbefriedigend sondern einfach nur ärgerlich“ macht Gräfingholt deutlich.
 
Der neue alte Vorsitzende nutzte die Versammlung, um klar zu stellen, dass sich die CDU um alle Belange der Riemker Bürgerinnen und Bürger kümmert, die diesen am Herzen liegen: Seien es Weihnachtsbäume, die Ostern noch stehen oder die unbefriedigende Entwicklung der Größe der Eingangsklassen an der Wilbergschule. Hier wird die CDU am Ball bleiben.
 
Natürlich blicke die CDU Riemke über den Tellerrand des eigenen Ortsteils hinaus. So habe man mit großer Freude den Einsatz der CDU Bezirksfraktion für die Wiedereröffnung der Hordeler Straße verfolgt aber feststellen müssen ,dass dies am Widerstand der SPD /Grünen Koalition im Bezirk und auch im Rat gescheitert sei.
 
In naher Zukunft stehe die Beratung von Bebauungsplänen und dem Masterplan Einzelhandel an. Was geschieht auf dem ehemaligen Ungergelände, was im Umfeld von Nokia im sog. Gewerbegebiet Her-Bo 43 und wie weit reicht das Zentrum von Riemke in dem neuer großflächiger Einzelhandel zulässig ist? Fragen ,auf die die CDU in den entsprechenden Verfahren eine Antwort wird geben müssen. Dazu suchen wir jetzt das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern  von Riemke.
 
Zunächst aber gilt es, alle Anstrengungen auf den Wahlkampf zu richten und für ein gutes Ergebnis für Gaby Meckelburg zu streiten und damit für einen Regierungswechsel in Düssseldorf. Der Vorstand kann sich hier auf die Unterstützung des gesamten Ortsverbandes verlassen.“ Wir alle gemeinsam werden dazu unseren Beitrag leisten „,so das eindeutige Votum der Mitglieder.

Nach oben