Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
19.12.2019

Stadt Bochum beteiligt sich an der Befragung „Vitale Innenstädte“


Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Rat in der letzten Sitzung beschlossen, dass die Verwaltung sich an der nächsten Untersuchung und Befragung „Vitale Innenstädte“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln beteiligt. Die Kosten in Höhe von maximal 8.500 Euro werden aus dem laufenden Haushalt finanziert.

„In diesem Jahr hat die Initiative Bochumer City e.V. (IBO) eine Befragung von Besucher-/innen der Bochumer Innenstadt durchgeführt und das Citybarometer 2019 erstellen lassen“, erklärt Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion.
„Ziel der Befragung war es herauszufinden“, so Christian Haardt weiter, „wie die Besucher die Bochumer Innenstadt bewerten und was ihnen bei ihrem Besuch wichtig erscheint. Dabei ist z.B. herausgekommen, dass sich die Besucher-/innen eine erhöhte Aufenthalts- und Wohlfühlqualität wünschen. Im Vergleich zu anderen deutschen Innenstädten lockt die Bochumer Innenstadt von Montag bis Freitag deutlich weniger Besucher zum Einkaufen in die City.“

Diese Befragung hat die IBO durchführen lassen, weil die Stadt Bochum nicht an der Untersuchung „Vitale Innenstädte“ teilgenommen hat. Insgesamt 116 Städte haben sich 2018 an der Untersuchung beteiligt, um ihren Standort mit anderen Innenstädten zu vergleichen und damit Stärken und Schwächen von Standorten zu analysieren. Die Untersuchung ermöglicht es, zu erfahren, wie die Attraktivität der Innenstädte durch die Besucher bewertet wird, aus welchen Gründen die Innenstadt besucht wird und welche Verkehrsmittel zum Besuch der City an welchen Tagen genutzt werden.

Aus den Ergebnissen kann ein Handlungsrahmen abgeleitet werden. Gleichzeitig ermöglicht sie, die Attraktivität unserer Innenstadt mit anderen Innenstädten zu vergleichen und lässt Rückschlüsse zu.

Nach oben