Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender
18.03.2020

4,1 Mio. Euro für Städtebauförderung gehen nach Bochum


Von den 396,6 Mio. Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ erhält Bochum 2020 4,177 Mio. Euro. Dazu erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt:

„Angesichts der derzeit schwierigen Lage ist die Städtebauförderung ein richtiges und wichtiges Zeichen, dass das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund an der Seite der Kommunen in unserem Land stehen. Mit den Mitteln aus der Städte-bauförderung kann Bochum Ideen und Maßnahmen zur nachhaltigen Gestaltung unserer Heimat umsetzen. So wird Zukunft gebaut.

Mit knapp 4,2 Mio. Euro kann die Umsetzung toller Projekte in Bochum erfolgen. So fließen 1,3 Mio. Euro in die Attraktivierung des Stadtgartens Wattenscheid. Das Quartiersmanagement der Bochumer Innenstadt wird mit 976.000 Euro gefördert. Über 720.000 Euro gehen nach Bochum-Laer / Mark 51°7  für die Förderung des Quartiersmanagements und die Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Ver-besserung des Stadtbildes. Besonders freuen wir uns, dass mit 1,183 Mio. Euro der zweite Förderbescheid zur Umgestaltung des Bestandsgebäudes im Rahmen des Projektes „Vom Hausacker zum Urban Green“ vorliegt. Damit kann der Umbau kom-plett wie geplant umgesetzt werden. Auf dem alten Sportplatz entsteht gerade im ersten Bauabschnitt ein integratives Zentrum für Sport- und Bewegung.“

Die CDU-Fraktion freut sich sehr, dass mit den zur Verfügung gestellten Mitteln jetzt die Umsetzung der Projekte erfolgen kann. Gleichzeitig ist es ein wichtiges Zeichen an unsere Partner in der Wirtschaft und insbesondere an das Handwerk, das eine Perspektive für die Zeit nach der Krise eröffnet.

Nach oben