Dr. Sascha Dewender
Dr. Sascha Dewender
06.10.2020

Friedhof Hamme soll Stadtteilpark werden


Bereits Ende 2016 erhielt die Metropolregion Ruhr von der Bundesgartenschau- Gesellschaft den Zuschlag für die Durchführung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) im Jahr 2027. Auch Bochum ist mit einigen Projekten dabei.

„Die IGA ist zweifellos eine weitere gute Möglichkeit, auf das Ruhrgebiet und damit auch auf Bochum als lebenswerte Region mit viel Grün- und Erholungsflächen aufmerksam zu machen“, meint CDU-Ratsmitglied Dr. Sascha Dewender.

Mit den zu erwartenden Investitionen in Grün- und Parkflächen wird der Imagewechsel nachhaltig unterstützt und werden die betroffenen Grün- bzw. Parkflächen aufgewertet. In Bochum zählt u.a. der Hammer Friedhof zu den Projekten der IGA 2027.

„Ich freue mich, dass der Friedhof in Hamme als Garten der Erinnerungskultur zu den Projekten der IGA 2027 gehört. Denn dadurch wird der bereits beschlossene Wandel zum Stadtteilpark unterstützt und der Stadtteil Hamme aufgewertet“, so Dr. Sascha Dewender weiter. „Bereits heute wird der Grünbereich intensiv als Park- und Erholungsfläche genutzt. Ich vermisse allerdings eine zureichende Regelmäßigkeit bei der Grünpflege.“

Gräser, ungezähmter Buschwuchs und großflächige Wildkräuter stören das Erscheinungsbild.

„Die heiße Jahreszeit ist nun wirklich vorbei und trotzdem steht an verschiedenen Stellen das Unkraut hüfthoch in den Wiesen. An einigen Stellen ragt das Gestrüpp höher auf, als ich mit dem Zollstock messen konnte. Urwüchsigkeit mag stellenweise attraktiv erscheinen. Allerdings sollte in zu den noch vorhandenen Gräbern angrenzenden Bereichen gepflegtes Grün dominieren“. findet Dr. Sascha Dewender weiter.
Das wäre gerade mit Blick auf den erst unlängst zurückliegenden Tag des Friedhofs (20.09.2020) zu erwarten gewesen.

Nach oben