OV Altenbochum
29.08.2018 15:56
CDU Altenbochum fordert Handeln wegen ruhender Baustelle
Druck auf Baustellenbetreiber soll durch Antrag in der Bezirksvertretung erhöht werden.

Mit einem Antrag an die Bezirksvertretung Mitte in der kommenden Woche setzt sich David Schary, Vorsitzender des OV Altenbochum, dafür ein, dass die Verwaltung den Grundstückseigentümer der ruhenden Baustelle an der Wittener Straße veranlasst, dass, sofern bis zum 17. September die Bauarbeiten nicht wieder aufgenommen worden sind, Bauzäune, Container und Lagerflächen zu entfernen. Alles, was den öffentlichen Straßenraum beeinträchtigt, wäre nach Ablauf der Genehmigung zur Sondernutzung von der Frist betroffen. Der Eigentümer wird darüber hinaus aufgefordert, die Absicherung der Baustelle durch geeignete Maßnahmen innerhalb seiner Grundstücksgrenzen sicherzustellen.

In der Antragsbegrünfung führt Schary aus: „Ein Baufortschritt ist weiterhin nicht erkennbar, so dass die Baustelle mittlerweile zu einem Ärgernis für den gesamten Stadtteil Altenbochum geworden ist. Deshalb ist das allgemeine Unverständnis nachzuvollziehen, dass gerade im Hinblick auf die ohnehin schon angespannte Verkehrslage in Altenbochum, der Verkehr durch die Beeinträchtigungen einer seit bald einem Jahr ruhenden Baustelle - mittem im Stadtteilzentrum - zusätztlich gestört wird."

Zurück

Weitere Beiträge

29.08.2018
Druck auf Baustellenbetreiber soll durch Antrag in der Bezirksvertretung erhöht werden.
22.07.2018
Tagesfahrt nach Bonn
01.07.2018
Picknick auf dem Freigrafendamm war ein großer Erfolg
27.06.2018
Besuch des Abgeordneten Josef Hovenjürgen
07.06.2018
David Schary folgt Jochem Kisselmann im Amt des Vorsitzenden
27.06.2016
Christian Haardt überreicht Mitgliedern die Ehrennadel in Silber
06.07.2015
Ortsverband lädt zum Gespräch mit dem CDU Oberbürgermeisterkandidaten ein.