CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
14.05.2018 15:00
Situation des Einzelhandels in der Innenstadt
Roland Mitschke, stellv. Fraktionsvorsitzender

Die Leerstände in der Bochumer Innenstadt nehmen zu. Dennoch hat der Rat in seiner letzten Sitzung weitere 15.000 qm Verkaufsflächen im neuen Viktoria-Karree beschlossen. Für die CDU-Fraktion besteht die Befürchtung, dass die neuen Verkaufsflächen im Viktoria-Karree den aktuellen Leerstand in der Innenstadt weiter befördern werden.

Roland Mitschke, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Mit großer Beharrlichkeit treibt die Verwaltung das Projekt „Viktoria-Karree“ nach vorne, doch ist nicht erkennbar, ob und wie sie sich auch um den bestehenden Einzelhandel in der Innenstadt sorgt und kümmert.“

Roland Mitschke hat dies in der letzten Sitzung des Ausschusses für Strukturentwicklung zum Anlass genommen und die Verwaltung konkret gefragt, wie viele Leerstände es zur Zeit in der Bochumer Innenstadt gibt und um welche Größenordnung an Verkaufsflächen es sich hierbei handelt. Weiterhin möchte er wissen, ob die Verwaltung in der derzeitigen Situation des Einzelhandels einen Handlungsbedarf ihrerseits sieht und welche Möglichkeiten es seitens der Verwaltung gibt, Leerstände zu vermeiden bzw. zu reduzieren.

„Die Frage, die sich stellt ist doch, sieht sich die Verwaltung überhaupt noch als Ansprechpartner für den Einzelhandel oder überlässt sie diese Aufgabe vollständig der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft? Arbeitet man Hand in Hand oder agiert jeder für sich? Welche Rolle spielt BO-Marketing. Aus unserer Sicht ist hier dringender Handlungs- und Klärungsbedarf gegeben“, so Roland Mitschke.

Zurück